De Volaille auf Kartoffelpüree
Allgemein Fleisch Französisch Gemüse Kartoffel Polnisch Rustikal Sündiges

De Volaille auf Kartoffelpüree

Zutaten für 2 Personen:

  • ca. 400 Gramm Hähnchenbrustfilet
  • Mehl
  • Semmelbrösel/Paniermehl
  • Butterschmalz
  • zwei Eier
  • Erbsen
  • grüner Spargel
  • zwei Radieschen
  • 4 große mehlig kochende Kartoffeln
  • 150 ml Milch
  • ca. 250 Gramm Butter (150 Gramm gefroren)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • eine Karotte
  • Petersilie

Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden

Als Vorbereitung die Karotten, Erbsen, Radieschen und grünen Spargel nach Wunsch schneiden.

Kartoffeln mit Schale in Salzwasser gar kochen, in kaltem Wasser abschrecken und schälen.

Butterschmalz langsam auf ca. 160 Grad erhitzen.

In der Zwischenzeit die Hähnchenbrustfilets mit einem Schmetterlingsschnitt einschneiden und aufklappen. Die Innenseite salzen und pfeffern.

Die geschälten Kartoffeln wieder in den Kochtopf geben, ca. 250 ml Milch und mindestens 200 Gramm Butter hinzufügen. Je nach Größe der Kartoffeln, können diese Mengenangaben etwas variieren.
Jetzt die Kartoffeln bei leichter Wärme mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten.

Pro Filet ca. 75 Gramm gefrorene Butter hineinlegen, mit gehackter Petersilie bestreuen und zuklappen.

Um mir die Arbeit zu erleichtern, “baue” ich mir eine Panierstraße. In der ersten Schüssel feines Mehl geben, in die zweite Schüssel die zwei Eier verquirlen und in die dritte die Semmelbrösel geben. Ich gebe Salz und Pfeffer bereits zum Mehl dazu.

Zum Panieren, die zugeklappten Filets von allen Seiten im Mehl wenden, herausnehmen und leicht abklopfen. Jetzt das Fleisch in den Eiern wenden, herausnehmen, kurz abtropfen lassen und zu den Semmelbrösel geben, von allen Seiten panieren und fest zusammendrücken, damit die Filets während des frittieren geschlossen bleiben. Eventuell zwei mal die Panierstraße nutzen.

Um sicher zu gehen, ob der Butterschmalz heiß genug ist, kann man einen Zahnstocher mit einer Spitze eintauchen, wirft dieser blasen, ist die richtige Temperatur erreicht.

Jetzt die Filets hineingeben und Goldbraun ausbacken.

Währen dessen die geschnittenen Karotten, Erbsen und grünen Spargel in einem Topf mit geschmolzener Butter kurz dünsten.

Sobald das De Volaille Goldbraun ist, aus dem Butterschmalz herausnehmen und auf ein Küchentuch legen.

Das Kartoffelpüree auf einen Teller geben und die schräg geteilten De Volaille darauf legen. Mit dem Spargel, Karotten, Erbsen und Radieschen garnieren und servieren.

Ich wünsche gutes Gelingen und guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.