Gefüllte Rindsrouladen mit Salzgurken, Speck, Zwiebel und Karotten
Allgemein Bier Deutsch Fleisch Gemüse Gesund Kartoffel Mediterran Österreich Polnisch Rustikal Sündiges Wein Winter

Gefüllte Rindsrouladen mit Salzgurken, Speck, Zwiebel und Karotten

Zutaten für 4 Personen:
  • vier ca. 175 Gramm Rinderschnitzel
  • ein Liter Rinderbrühe
  • vier  Zwiebeln
  • zwei Bund Suppengrün
  • zwei Zehen Knoblauch
  • ca. 100 Gramm Bauchspeck (oder Ähnlichen)
  • vier Teelöffel Estragon Senf
  • eine große Karotte
  • eine große Salzgurke
  • drei große festkochende Kartoffeln
  • Tomatenmark
  • 0,75 Liter trockenen Rotwein
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Priese Zucker
  • Butterschmalz

Zubereitungszeit ca. 2  bis 3 Stunden, je nach Größe der Rindsrouladen

Das Suppengrün, zwei Zwiebeln und Karotten in grobe Scheiben schneiden

Die Rindserschnitzel mit Frischhaltetfolie abdecken und mit einem Fleischkopfer o.ä. von Innen nach Außen nach eigenen Wünschen flach oder weniger klopfen. Mit Estragon Senf bestreichen, in Scheiben geschnittenen Speckstreifen, Karottenscheiben, Salzgurke und einem Stück Zwiebel belegen und einrollen. (Achtet darauf, dass auch die äußeren Ränder eingeknickt sind)

Um die Rouladen auch beim braten zusammen und geschlossen zu halten, kann man diese mit Zahnstochern fixieren. Ich verwende dazu lieber Küchengarn, macht aber beim “auspacken” etwas mehr Arbeit.

Ofen auf 160 Grad vorheizen.

Jetzt in einem großen Topf Butterschmalz erhitzen und die Rindsrouladen von allen Seiten scharf anbraten. Sobald diese eine schöne Bräune angenommen haben, aus dem Topf nehmen und das grob geschnittene Suppengrün und zwei Teelöffel Tomatenmark mitrösten bis Röst-Aromen entstehen.

Um die Röst-Aromen vom Pfannenboden zu lösen, mit etwa 200 ml Rotwein Ablöschen. Mit einem Holzlöffel umrühren.
Wenn sich der “Röst” Boden gelöst hat, den Rest des Rotweines und eine priese Zucker hinzugeben und ca. 10 Minuten kochen.

Das Gemüse in eine Auflaufform geben, darauf die Rindsrouladen legen und mindestens 1 1/2 bis 2 Stunden garen.

Die Auflaufform aus dem Ofen nehmen und die Rouladen mit einer Kuchengabel einstechen. Wenn diese wie ein warmes Messer durch kalte Butter geht, kommen Eure Gäste wieder, denn dann ist das Fleisch perfekt!

Die Rouladen aus der Form nehmen und in bedeckt in eine Schüssel geben (das Fleisch gibt noch immer Saft ab und das unbedingt mitnehmen)

Das Gemüse mit dem Gemüse durch ein feines Sieb geben. Das Gemüse darf natürlich gerne gegessen werden. 🙂

Die Soße und die Rouladen in eine Auflaufform geben und bei 60 Grad warm halten.

Kartoffeln mit Schalenn schneiden oder in Vierecke und in Butterschmalz anbraten.

Soße nach eigenem Geschmack abschmecken und tolles, zartes Fleisch genießen.

Ich wünsche gutes Gelingen und guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.